Radio
    Panorama

    Heroin in Walnüssen versteckt

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0
    KRASNOJARSK, 12. Juli (RIA Nowosti). 1,5 Kilogramm Heroin, versteckt in Wallnüssen, entdeckte die russische Anti-Drogen-Behörde in der zentralsibirischen Stadt Krasnojarsk. Unter dem Verdacht der Aufbewahrung von Drogen wurden zwei Staatsangehörige Tadschikistans, Vater und Sohn, inhaftiert.

    Wie der Leiter des operativen Dienstes der Regionalbehörde für den Kampf gegen Drogen, Jewgenij Kulik, gegenüber Journalisten bekannt gab, wurde zunächst der Ältere der Männer beim Verkauf einiger Nüsse mit einigen Hundert Gramm Heroin auf frischer Tat gefasst. Mit Hilfe von Diensthunden konnte dann die Restmenge, die in der Erde eingegraben war, aufgespürt werden. Die Gesamtpartie wird von Experten auf eine Summe von mehr als 500 Tausend Rubel (28,70 Rubel entsprechen 1 US-Dollar) veranschlagt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren