15:42 23 Januar 2017
Radio
    Panorama

    Sterblichkeit übertrifft Geburtenraten in Russland

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 7 0 0
    MOSKAU, 21. Juli (RIA Nowosti). Die Zahl der ständigen Bevölkerung Russlands ist seit Anfang 2005 um 359 300 bzw. 0,25 Prozent zurückgegangen und beträgt nach dem Stand vom 1. Juni 143,1 Millionen. Das berichtete das Staatsamt für Statistik am Donnerstag.

    "Der Rückgang der Bevölkerungszahl wurde durch einen natürlichen Bevölkerungsverlust verursacht, der von Januar bis Mai 2005 gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um 36 000 anstieg. Die zunehmende Einwandererzahl hat den zahlenmäßigen Bevölkerungsverlust zu 10,5 Prozent ausgeglichen", so der Bericht.

    Im Landesdurchschnitt liegt die Sterbeziffer um 70 Prozent über der Geburtenzahl gegenüber 60 Prozent in den ersten fünf Monaten 2004. In 27 Regionen beträgt die Sterbeziffer das Doppelte bis Dreifache im Vergleich zu den Geburtenraten.

    Eine natürliche Bevölkerungszunahme wurde in den ersten fünf Monaten 2005 nur in 15 Regionen gegenüber 16 Regionen im vergangenen Jahr registriert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren