13:47 16 Januar 2017
Radio
    Panorama

    Zwölf US-Amerikaner mit Medaillen des russischen Zivilschutzes ausgezeichnet

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0
    SANKT PETERSBURG, 22. Juli (RIA Nowosti). Für ihre Unterstützung bei der Beseitigung der Folgen des Terroranschlags in Beslan wurden 12 Staatsangehörige der USA mit Medaillen des Ministeriums für Zivilschutz Russlands geehrt.

    Mit der Medaille "Für humanitäre Hilfe" wurden der stellvertretende Minister für innere Sicherheit der USA, Michael Brown, die Präsidentin des amerikanischen Roten Kreuzes, Marsha Evans, weitere Mitarbeiter des Ministeriums für Innere Sicherheit der USA sowie amerikanische Journalisten und Lehrer ausgezeichnet.

    "Ich möchte Ihnen die Medaillen zum Zeichen des Dankes Russlands für die Hilfe überreichen, die die amerikanischen Kollegen den Opfern von Beslan erwiesen haben", sagte der Erste Stellvertreter des Zivilschutzministers, Juri Worobjow auf der Tagung des russisch-amerikanischen Komitees für Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Vorbeugung und der Beseitigung der Folgen von Natur- und technischen Katastrophen, welche im Petersburger Vorort Strelna tagt.

    "Die USA waren eines der ersten Länder, die uns nach der Tragödie in Beslan halfen", sagte er.

    Am 1. September 2004 gerieten Ortseinwohner, Schüler und Lehrer der Schule in der Stadt Beslan in Nordossetien in die Gewalt bewaffneter Terroristen. Am 3. September kamen bei dem Sturm des Schulgebäudes durch Regierungstruppen 330 Geiseln ums Leben, darunter 186 Kinder. 918 Menschen wurden gerettet. Auch 11 Angehörige des Sonderkommandos und zwei russische Zivilschützer kamen ums Leben. Mehr als 30 Kämpfer der Sondertruppen wurden verletzt, 10 von ihnen schwer.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren