13:22 17 August 2017
SNA Radio
    Panorama

    Umfrage: Amerikaner gegen Bemühungen um Demokratieverbreitung im Ausland

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0 0

    WASHINGTON, 4. August (RIA Nowosti). Die meisten Amerikaner unterstützen die USA-Bemühungen zur "Verbreitung der Demokratie im Ausland" nicht. Nach ihrer Ansicht sollten die anderen Länder nur selbständig ihren Weg zur Demokratie gehen.

    Dies ergab eine Umfrage im Auftrag der gesellschaftlichen Organisation Public Agenda und des Magazins "Foreign Affairs", die mit Unterstützung der Ford-Stiftung vorgenommen wurde.

    Wie die Studie zeigte, vertreten 58 Prozent der Amerikaner die Ansicht, dass "Demokratie das ist, wozu die Staaten nur selbständig kommen können". Nur 38 Prozent teilten die Meinung, dass die USA den anderen Ländern helfen könnten, demokratisch zu werden.

    Die Ergebnisse der Umfrage widersprechen der Position der Administration George Bushs, die "die Durchsetzung der Demokratie im Ausland" zu einer ihrer außenpolitischen Prioritäten erklärt hat.

    Zwischen dem 1. und dem 13. Juni waren 1004 Personen in den USA im Alter über 18 Jahren befragt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren