23:07 21 September 2018
SNA Radio
    Panorama

    Experte: Bis zu 1 Million HIV-Infizierte in Russland

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 10
    MOSKAU, 23. September (RIA Nowosti). Die Zahl der HIV-Infizierten in Russland wird auf 600 000 bis eine Million geschätzt. Das teilte der Chef des föderalen Zentrums für AIDS-Bekämpfung, Wadim Pokrowski, am Freitag in der Staatsduma in einer auswärtigen Sitzung der PACE-Unterkommission für Gesundheit mit. Nach Angaben des Experten sind im Land gegenwärtig 330 500 AIDS-Fälle offiziell registriert.

    Wegen der schnellen Ausbreitung, vor allem in den Industriegebieten Russlands, wird die Immundefizitkrankheit laut Pokrowski zum Problem auch jenseits der Risikogruppe. „Der Anteil der Infizierten an der heterosexuellen Bevölkerung hat zugenommen“, konstatierte er.

    Der Experte verwies auf eine eher schlechte Prognose für Russland, wonach im Jahr 2020 mit 100 000 AIDS-Toten zu rechnen ist.

    Als positive Momente wertete er ein gut ausgebautes System der HIV/AIDS-Erkennung und eine moderne Gesetzbasis in diesem Bereich. Der Chef des AIDS-Bekämpfungszentrums bemängelte zugleich, dass der Staat zu wenig Geld für die Behandlung von AIDS ausgibt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren