12:32 20 November 2018
SNA Radio
    Panorama

    Alexander Jakowlew, einer der Väter der Petestroika ist verstorben

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 10
    MOSKAU, 18. Oktober (RIA Nowosti). Alexander Jakowlew, einer der Ideologen der Perestroika, ist am Dienstag im Alter von 81 Jahren nach einer langen Krankheit in Moskau gestorben, berichtete der Fernsehsender Rossija.

    Alexander Jakowlew wurde 1923 im Dorf Koroljowo, Gebiet Jaroslawl, in einer Bauernfamilie geboren. Im Krieg gegen Hitler-Deutschland wurde er schwer verwundet. Nach Kriegsende absolvierte Jakowlew eine Pädagogische Hochschule in Jaroslawl (Stadt an der Wolga). Von 1946 bis 1987 machte er bei der Kommunistischen Partei der Sowjetunion Karriere und stieg vom Instrukteur eines Gebietskomitees bis zum Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU auf. Doktor hist., korrespondierendes Mitglied der Wissenschaftsakademie der Sowjetunion.

    Von 1973 bis 1983 war er als Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter in Kanada tätig.

    1983 wurde Jakowlew Direktor des Instituts für Weltwirtschaft und internationale Beziehungen der Wissenschaftsakademie der Sowjetunion.

    Ab Juli 1985 war Jakowlew Chef der Propaganda-Abteilung des ZK der KPdSU, ein Ideologe der Petestroika. Er trug zur Liberalisierung der sowjetischen Presse bei und ermöglichte die Veröffentlichung verbotener und geheimer Daten.

    Ab 1998 war Jakowlew als Vorsitzender der Kommission für die Rehabilitierung der Opfer der politischen Repressalien tätig.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren