11:24 26 September 2018
SNA Radio
    Panorama

    Russische Recken des Himmels fliegen nach China

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 09. März (RIA Novosti). Die Kunstfluggruppe "Russkije witjasi" ("Russische Recken") ist am Donnerstag mit fünf Flugzeugen Su-27 und einem Begleitflugzeug Il-76 nach China geflogen, um am Luftfahrtfest "Adler des Sieges" teilzunehmen.

    "Die Flugzeuge sollen eine Entfernung von 11 000 Kilometern mit vier Zwischenlandungen für Nachtanken überwinden", heißt es in einer diesbezüglichen Mitteilung des russischen Verteidigungsministeriums.

    Die russische Delegation wird von Generalleutnant Aitetsch Bischew, stellvertretender Oberbefehlshaber der Luftstreitkräfte für das gemeinsame Luftverteidigungssystem der GUS-Länder, geleitet.

    In der Zeit vom 15. bis zum 22. März wird die Kunstfluggruppe am Nationalfeiertag Chinas "Adler des Sieges" teilnehmen.

    Wie Alexander Drobyschewski, Chef des Pressedienstes der russischen Luftstreitkräfte, der RIA Novosti zuvor mitteilte, werden die Zuschauer des Festes einen Kunstflug von fünf Su-27 im Verband, einen Kunstflug zweier sich entgegen fliegender Flugzeuge und einen Einzelkunstflug des Kommandeurs der Gruppe, Oberst Igor Tkatschenko sehen.

    Im Januar 2006 erkämpften die "Russkije witjasi" bei der Weltmeisterschaft in Vereinigten Arabischen Emiraten den ersten Platz.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren