15:12 22 August 2017
SNA Radio
    Panorama

    Berliner Kinder im "Russischen Zelt" beim Internationalen Kinderfest

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0

    Es war wirklich ein Fest in Berlin! Das kann man ohne Übertreibung über das Internationale Kinderfest vom Wochenende, dem 22.-23. April, sagen.

    BERLIN, 24. April (RIA Novosti). Es war wirklich ein Fest in Berlin! Das kann man ohne Übertreibung über das Internationale Kinderfest vom Wochenende, dem 22.-23. April, sagen.

    Dieses Fest wird von den Stadtbehörden ab 1993 unter Schirmherrschaft der UNESCO und des Berliner Oberbürgermeisters Klaus Wowereit veranstaltet.

    Das gesamte Zentrum Berlins - vom Brandenburger Tor bis hin zur Triumphsäule - verwandelte sich in einen riesengroßen Spielplatz für Kinder. Es gab Attraktionen, improvisierte "Außenfilialen" von Behörden und Firmen, einer "Star-Fabrik", eine "Reitkunstschule" und zahlreiche interessante Zelte der Organisatoren und Partner dieses Festes.

    Und auch das "Russische Zelt" in der Nähe des Denkmals für den sowjetischen Soldaten, errichtet von RIA Novosti als einem der Informationssponsoren des Kinderfestes gemeinsam mit dem "Russischen Haus", war ein großer Erfolg. Dort konnten die Kinder und ihre Eltern interessante Fakten aus Geschichte, Kultur und dem heutigen Leben in Russland erfahren sowie an einem Schachturnier und dem Quiz "Kennen Sie Russland?" teilnehmen.

    Die ausgelegten Bücher und CD's "Russland von A bis Z", farbenreichen Broschüren "Ganz Russland" und andere Informationsmaterialien der RIA Novosti waren bald vergriffen.

    Die Organisatoren haben alles ausgezeichnet veranstaltet. Jeder konnte sich eine Beschäftigung oder eine Attraktion nach seinem Geschmack finden. Im Zelt des Organisationskomitees der Fußball-Weltmeisterschaft'2006 zum Beispiel konnte man alles vom bevorstehenden Turnier erfahren und in Zelten der Bundesländer am Computerspiel "Ich bin ein Bürgermeister" oder "Ich bin ein Abgeordneter" teilnehmen, im Zelt der Berliner Fernsehgesellschaft TV-Kameramann oder Moderator eines Programms sein. Im Zelt des Berliner Polizeireviers konnte man mehr über die Arbeit der Polizei "von innen" erfahren oder sich auch über Mängel bei der Sicherung der öffentlichen Ordnung und dem Straßenverkehr "beschweren".

    Die Berliner Reitkunstschule erfreute die Teilnehmer des Kinderfestes mit einigen unentgeltlichen Reitstunden. Dabei fand sich ein Pferd oder ein Pony für jedes Kind entsprechend seinem Alter.

    Zahlreiche Besucher gab es in Zelten mit nationalen Küchen, etwa der afrikanischen oder der aserbaidschanischen.

    Für Heiterkeit sorgten auch Pop-Jugendgruppen, die auf drei Bühnen auftraten. Es war, wie gesagt, ein schönes Fest.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren