04:11 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Panorama

    Armenischer Airbus ins Schwarze Meer abgestürzt

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Airbus-Katastrophe (45)
    0 11

    Beim Landeanflug auf dem russischen Flughafen Sotschi-Adler ist in der vergangenen Nacht ein Airbus A-320 der armenischen Fluggesellschaft Armavia in das Schwarze Meer abgestürzt. An Bord des Flugzeuges befanden sich 105 Passagiere, darunter sechs Kinder sowie acht Besatzungsmitglieder, wurde im russischen Zivilschutzministerium mitgeteilt.

    MOSKAU, 03. Mai (RIA Novosti). Beim Landeanflug auf dem russischen Flughafen Sotschi-Adler ist in der vergangenen Nacht ein Airbus A-320 der armenischen Fluggesellschaft Armavia in das Schwarze Meer abgestürzt.

    An Bord des Flugzeuges befanden sich 105 Passagiere, darunter sechs Kinder sowie acht Besatzungsmitglieder, wurde im russischen Zivilschutzministerium mitgeteilt.

    Das Wrack des Flugzeuges wurde inzwischen im Meer fünf Kilometer vor Adler in einer Tiefe von 300 Metern entdeckt.

    Im Moment sind 19 Schiffe zu Bergungsarbeiten an der Unglücksstelle. Nach bisherigen Angaben wurden 18 Leichen aus dem Wasser geborgen.

    Über die Ursachen des Unglücks gibt es keine umfassenden Informationen.

    "Wir wissen nur, dass der Fluglotse des Flughafens Sotschi, als die Besatzung um die Landeerlaubnis bat, auf die komplizierten Witterungsverhältnisse hinwies. Die Verbindung zur Besatzung brach ab, als sich das Flugzeug beim zweiten Versuch zur Landung in einer Höhe von 600 Metern befand", sagte Gajane Dawtjan, Pressesprecherin der Hauptverwaltung Zivilluftfahrt Armeniens.

    Nach Angaben der Fluggesellschaft Armavia war die abgestürzte Maschine A-320-211 aus dem Baujahr 1995 beim internationalen Unternehmen Vermille International Services B.V. im Jahr 2004 geleast worden.

    Die Fluggesellschaft Armavia wurde am 12. Dezember 1996 gegründet. Ihr Passagieraufkommen 2005 betrug 507 000 Passagiere.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Airbus-Katastrophe (45)