05:02 21 September 2018
SNA Radio
    Panorama

    Offenbar keine Überlebenden nach Airbus-Absturz

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Airbus-Katastrophe (45)
    0 10

    An Bord des Flugzeuges befanden sich insgesamt 113 Personen, darunter 23 russische Bürger. Alle anderen Passagiere waren in der Mehrzahl armenische Bürger, teilte ein Vertreter des russischen Flughafens Adler bei Sotschi mit.

    MOSKAU, 03. Mai (RIA Novosti). Nach bisherigen Angaben sind alle Passagiere und Besatzungsmitglieder des in das Schwarze Meer abgestürzten Flugzeuges Airbus A-320 ums Leben gekommen.

    Das sagte Viktor Belzow, stellvertretender Leiter der Verwaltung Information und PR des russischen Zivilschutzministeriums (MTschS) zu RIA Novosti.

    An Bord des Flugzeuges befanden sich insgesamt 113 Personen, darunter 23 russische Bürger. Alle anderen Passagiere waren in der Mehrzahl armenische Bürger, teilte ein Vertreter des russischen Flughafens Adler bei Sotschi mit.

    Die A-320 der Fluggesellschaft Armavia (Bordnummer 32009) ist beim Linienflug von Jerewan nach Sotschi in der Nacht zum Mittwoch in das Schwarze Meer gestürzt.

    Nach Angaben des russischen Zivilschutzministeriums ereignete sich die Katastrophe ungefähr sechs Kilometer von der Küste.

    Wegen des Flugzeugabsturzes leitete die Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren ein.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Airbus-Katastrophe (45)