16:32 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Panorama

    Ein Toter bei Hubschrauberabsturz in Pazifik

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 10

    Beim Absturz eines russischen Hubschraubers Mi-14 ins Ochotskische Meer vor der Sachalin-Küste ist ein Mensch ums Leben gekommen. Das wurde der RIA Novosti bei der Verwaltung Information des russischen Zivilschutzministeriums (MTschS) mitgeteilt.

    MOSKAU, 11. Mai (RIA Novosti). Beim Absturz eines russischen Hubschraubers Mi-14 ins Ochotskische Meer vor der Sachalin-Küste ist ein Mensch ums Leben gekommen. Das wurde der RIA Novosti bei der Verwaltung Information des russischen Zivilschutzministeriums (MTschS) mitgeteilt.

    Nach dem Absturz des Hubschraubers konnten zunächst alle Insassen lebend, aber zum Teil schwerverletzt geborgen werden. "Der Pilot des Hubschraubers verstarb wegen eines Wirbelsäulenbruchs auf dem Weg ins Krankenhaus. Die andere zwölf Insassen wurden in Krankenhäuser gebracht", sagte der Gesprächspartner der Nachrichtenagentur.

    Der Absturz ereignete sich um 06.46 Uhr Moskauer Zeit in der Aniwa-Bucht im Ochotskischen Meer, sieben Meilen vor der Sachalin-Küste. Der Hubschrauber war bei den gemeinsamen russisch-japanischen Übungen zum Absaugen von Erdölteppichen im Einsatz. An Bord befanden sich acht Retter der Zivilluftfahrt und fünf Besatzungsmitglieder.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren