07:25 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Panorama

    Usbekische Zollfahnder stoppen radioaktives Transitgut für Iran

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Iran tritt dem Club der Atommächte bei (278)
    0 01

    Die Zollfahnder der zentralasiatischen Republik Usbekistan haben zwei radioaktive Ladungen gestoppt, die aus Kasachstan im Transit nach Iran unterwegs waren.

    TASCHKENT, 11. Mai (RIA Novosti). Die Zollfahnder der zentralasiatischen Republik Usbekistan haben zwei radioaktive Ladungen gestoppt, die aus Kasachstan im Transit nach Iran unterwegs waren.

    Wie RIA Novosti am Donnerstag aus dem usbekischen Zollamt erfuhr, wurde bei der Überprüfung einer Transitfracht, die in den Begleitpapieren als Zinkpulver angegeben war, radioaktive Strahlung festgestellt. Wie es sich herausstellte, waren die Zinkabfälle mit dem Radionuklid Cäsium-137 verseucht.

    Darüber hinaus verhinderten die Zollfahnder den Transit von Molybdänoxid, das die radioaktiven Substanzen Radium-226, Uran-234. Uran-238 und Thorium-234 aufgewiesen hat.

    In beiden Fälle haben die zuständigen Behörden Ermittlungen eingeleitet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Iran tritt dem Club der Atommächte bei (278)