15:19 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Panorama

    Lage der A-320-Flugschreiber ermittelt

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Airbus-Katastrophe (45)
    0 0 0

    Die Lage der Flugschreiber der verunglückten A-320 ist mit der Genauigkeit von bis zu fünf Metern ermittelt worden.

    SOTSCHI, 11. Mai (RIA Novosti). Die Lage der Flugschreiber der verunglückten A-320 ist mit der Genauigkeit von bis zu fünf Metern ermittelt worden.

    Das sagte einer der führenden Teilnehmer der an der Absturzstelle laufenden Suchoperation im Gespräch mit RIA Novosti.

    "Bis jetzt sind mit Hilfe eines französischen Feinpeilungssystems zwei Vermessungen vorgenommen worden, die mit dem russischen Tieftauchgerät ‚Kalmar' bestätigt wurden."

    Die für den heutigen Tag vorgesehenen Arbeiten unter Einsatz des "Kalmar"-Gerätes sind beendet. Die gewonnenen Angaben werden in den nächsten Stunden mathematisch verarbeitet.

    "Für Freitag, den 12. Mai, ist geplant, das ferngesteuerte Tauchgerät ‚Kalmar' einzusetzen, mit dessen Hilfe Fachleute die genaue Bestätigung der Angaben über die Lage der Flugschreiber zu erhalten hoffen", hieß es.

    Die französischen Fachleute sowie das System zur Feinpeilung von Flugschreiber-Sendern befinden sich an Bord des Schiffes "Nawigator". Die russischen Spezialisten, die das Tieftauchgerät "Kalmar" bedienen, sind an Bord des Schiffes "Saliw" tätig.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Airbus-Katastrophe (45)