23:19 23 August 2017
SNA Radio
    Panorama

    Pleiten, Pech und Pannen bei Landwirtschaftszählung in Russland

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1522
    ROSTOW AM DON, 14. Juli (RIA Novosti). Seit dem Beginn der Gesamtrussischen Landwirtschaftszählung mussten schon etwa 100 Beauftragte die Unbilden des Amtes am eigenen Leib verspüren.

    Die Pressestelle der russischen Staatsstatistik hat am Freitag mitgeteilt, dass bereits 87 Beauftragte Schadensforderungen beim Versicherer geltend gemacht haben. Wie deutsche Briefträger auch, müssen sich die Datenerfasser vor allem der Hunde erwehren, die den Sinn der Zählung nicht kapieren wollen und die Unglücklichen selbst in Anwesenheit ihres Herrchens beißen.

    Die Schadensstatistik des Versicherers weist außerdem mehrere Fälle von Überfällen auf die Beauftragten und einen Verkehrsunfall auf.

    Die Hoffnungen der Geschädigten auf den großen Wurf sind indes nicht begründet. Das Versicherungsunternehmen hat für die Gesamtzahl von 200 000 Beauftragten einen Topf von 2 Milliarden Rubel bereit gestellt, mit der Schadensfälle reguliert werden sollen. Der Höchstbetrag, der zur Auszahlung kommt, übersteigt nicht 10 000 Rubel, nach aktuellem Wechselkurs also etwa 300 Euro.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren