05:41 25 September 2018
SNA Radio
    Panorama

    Mord an TV-Journalist in Wladiwostok: Dritter Verdächtiger festgenommen

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    WLADIWOSTOK, 24. Januar (RIA Novosti). In der fernöstlichen Stadt Wladiwostok ist der dritte Verdächtigte wegen des Mordes am Chabarowsker Fernsehjournalist, Konstantin Borowko, festgenommen worden.

    Das erfuhr RIA Novosti am Mittwoch von der Staatsanwaltschaft des Stadtbezirks Perworetschenski, die die Ermittlungen zum Mord aufgenommen hat.

    „Am gestrigen Tag wurden zwei Verdächtigte festgenommen. Derweil steht keiner der drei Verdächtigten unter Anklage. Im Interesse der Untersuchung werden ihre Vor- und Nachnamen nicht bekannt gegeben“, sagte der Informant der Nachrichtenagentur.

    Der Mord löste große öffentliche Resonanz aus. Mit der Sonderuntersuchung befasst sich die Staatsanwaltschaft der fernöstlichen Region Primorje. Den Verlauf der Ermittlungen kontrolliert der Bevollmächtigte des russischen Präsidenten im föderalen Fernostbezirk, Kamil Ißchakow.

    Die Leiche von Borowko wurde am frühen Samstagmorgen in Wladiwostok gefunden. Nach Untersuchungsangaben verließen der Journalist und sein Freund am 20. Januar einen Nachtklub. In dessen Nähe sollen sie von einigen Personen überfallen und verprügelt worden sein. Die Verbrecher klauten auch ihre Handys. Borowko starb noch vor Ort an seinen Verletzungen.

    Die Staatsanwaltschaft des Wladiwostoker Stadtbezirks Perworetschenski leitete ein Strafverfahren nach dem russischen Strafgesetz wegen „absichtlicher körperlicher Misshandlung, die den Tod des Geschädigten zur Folge hat“ ein.

    Borowko war als Moderator des Chabarowsker Fernsehsenders „Gubernija“ tätig, Student der Fernöstlichen Staatsuniversität für Massenkommunikation gewesen und nach Wladiwostok zu Winter-Prüfungen gekommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren