02:05 16 Dezember 2018
SNA Radio
    Panorama

    Neues Kinder-Herzzentrum in Primorje: Chirurgen können schwierige Operationen durchführen

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 11
    WLADIWOSTOK, 02. Februar (RIA Novosti). Die Herzchirurgen des regionalen Zentrums zum Schutz von Mutter und Kind in Primorje haben damit begonnen, einzigartige Operationen an Kindern mit Herzfehlern durchzuführen.

    Solche Operationen am offenen Herzen mit einer künstlichen Blutzufuhr habe man gewöhnlich in den russischen Zentralkliniken vorgenommen, teilte der Pressedienst der Primorje-Administration gegenüber RIA Novosti mit. Doch die lange Wartezeit und der unmögliche Transport bereitete viel Sorgen für die kleinen Patienten.

    „Jährlich werden in der Region rund 100 Kinder mit verschiedenen Herzproblemen geboren. Etwa 30 Säuglinge müssen bereits im Geburtshaus operiert werden“, bemerkte der Pressedienst.

    Der Chefarzt des regionalen Zentrums zum Schutz von Mutter und Kind in Primorje, Fjodor Antonenko, sagt, dass man erst damit angefangen habe, eine eigene Kinderherzchirurgie in der Region zu entwickeln. Im Rahmen eines regionalen Programms mit dem Namen „Herzchirurgie“ werden der Transport von Anlagen und kostspieligen Verbrauchsmaterialien finanziert. Im Durchschnitt betragen die Kosten einer Herzoperation mehr als 100 000 Rubel.

    Im vorigen Jahr wurde beim Zentrum eine Fachabteilung für Herz-Gefäß-Chirurgie eröffnet. Dort gibt es moderne Ausrüstungen für die Herzchirurgie und hochqualifizierte Fachkräfte sind tätig. Im vergangenen Jahr wurden in der Abteilung 140 Kinder operiert.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren