04:09 18 Dezember 2017
SNA Radio
    Panorama

    Mehrheit der Russen wollen Pionierorganisation zurück

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 19. April (RIA Novosti). Die überwältigende Mehrheit der Russen (88 Prozent) schätzen die Rolle der Pionierorganisation, die mit dem Zerfall der Sowjetunion zu Ende ging, positiv ein.

    Davon zeigt eine Umfrage, die vom Russischen Zentrum für Meinungsforschung durchgeführt wurde.

    Nach den Ergebnissen der Umfrage halten es 85 Prozent der Russen für notwendig, eine Kinderorganisation wie die der Pioniere zu schaffen. 40 Prozent davon wollen die Pionierorganisation wieder aufleben lassen, 45 Prozent sind für eine neue Organisation.

    Die Hauptaufgaben einer Kinderorganisation sind erstens Umwelterziehung (50 Prozent), die Entwicklung der Kreativität, Sport und patriotische Erziehung (je 39 bis 41 Prozent).

    Die Kinderorganisationen sollten sich auch mit der Geschichte der heimatlichen Regionen befassen (23 Prozent), sich um sozial Schwache sorgen (19 Prozent) und die Kinder an aktive öffentliche Arbeit gewöhnen (16 Prozent). Seltener werden auch andere Ziele genannt: Die Entwicklung der Berufskompetenzen, Vorbereitung für den Militärdienst, Entwicklung der Kommunikationsfähigkeiten und Erlernung von Humanismus und Toleranz (je 10 bis 12 Prozent).

    Die Umfrage wurde am 7. und 8. April durchgeführt. 1600 Menschen in 153 Ortschaften in 46 russischen Regionen wurden befragt. Der statistische Fehler liegt nicht höher als bei 3,4 Prozent.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren