04:51 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Panorama

    Moskauer Drogenfahnder melden den bisher größten Fund von Heroin

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 02

    Moskauer Drogenfahnder haben in der vorigen Woche 436 Kilogramm Heroin - eine bisher einmalige Menge - in der russischen Hauptstadt sichergestellt.

    MOSKAU, 25. Mai (RIA Novosti). Moskauer Drogenfahnder haben in der vorigen Woche 436 Kilogramm Heroin - eine bisher einmalige Menge - in der russischen Hauptstadt sichergestellt.

    Dies teilte Viktor Chworostjan, Chef der Moskauer Drogenkontrollbehörde, mit. Nach seinen Worten könnten aus dieser Heroinmenge mehr als sechs Tonnen "Straßendrogen" im Wert von rund 260 Millionen Euro produziert werden.

    Laut Chworostjan wurde das Heroin im Tank eines Lkws gefunden. Bei der Razzia wurden zudem mehr als 3,3 Kilogramm Haschisch beschlagnahmt und vier mutmaßliche Drogendealer gefasst.

    Das Rauschgift sei aus Tadschikistan über Kasachstan nach Russland geschmuggelt worden und sollte im Raum Moskau und Sankt Petersburg verkauft werden, teilte Chworostjan mit. Die Dealer wollten ihm zufolge die Drogen auch in europäische Staaten verkaufen.