08:02 22 Februar 2018
SNA Radio
    Panorama

    Lugowoi: Britische Geheimdienste suchten belastendes Material gegen Putin

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 31. Mai (RIA Novosti). Die britischen Geheimdienste haben nach belastenden Materialen gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin gesucht.

    Das behauptete der russische Geschäftsmann Andrej Lugowoi am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Moskau. Die britische Justiz wirft Lugowoi vor, den früheren Mitarbeiter des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB, Alexander Litwinenko, vergiftet zu haben.

    "Die Briten hatten mir im Grunde genommen vorgeschlagen, belastendes Material gegen Wladimir Putin und seine Familienmitglieder zu sammeln (…) Der materiell auf Boris Beresowski angewiesene Litwinenko (Beresowski bezahlte das Studium seines Sohnes und den Aufenthalt der Familie in London) bat (Dmitri) Kowtun, einen zuverlässigen Mann ausfindig zu machen, der dieses Material Beresowski zur Verfügung stellen könnte." Litwinenko sei sich eines Erfolgs dieses Unternehmens absolut sicher gewesen, weil das belastende Material, das er gehabt habe, "echt war und einen Skandal auslösen könnte", sagte Lugowoi.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren