20:26 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Panorama

    Ukraine: Generalstaatsanwaltschaft leitet Strafverfahren im Getreideprozess ein

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    KIEW, 14. Juni (RIA Novosti). Die ukrainische Generalstaatsanwaltschaft hat ein Strafverfahren zur unsachgemäßen Aufbewahrung von staatlichem Getreide eingeleitet, bei der ein Schaden in Höhe von 25 Millionen Griwna (umgerechnet 5 Millionen US-Dollar) entstanden war.

    Wie die Pressestelle der Generalstaatsanwaltschaft mitteilte, wurde das Strafverfahren nach einer Untersuchung eines Getreidespeichers im Gebiet Dnepropetrowsk (Ostukraine) eingeleitet, in dem 40 000 Tonnen in den Jahren 2003 bis 2004 geernteter Weizen unter unzulässigen feuchten Bedingungen deponiert wurden.

    Der mangelhafte Weizen musste deshalb zu Dumpingpeisen verkauft werden, wodurch der Staat 25 Millionen Griwna verlor.

    Wegen der langer Trockenheit sind große Mengen der Ernte verdorrt, woraufhin die Brotpreise in den Regionen anstiegen. Die Regierung versucht nun, einen Preisanstieg für Brot zu vermeiden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren