16:33 26 September 2017
SNA Radio
    Panorama

    Gesellschaftskammer will mehr Humanität in Russlands Justizsystem bringen

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 121
    MOSKAU, 16. Juli (RIA Novosti). Die Kommission der Gesellschaftskammer für öffentliche Kontrolle über die Tätigkeit der Rechtsschutzorgane, des Militärs und der Polizei sowie die Reform des Justizsystems will eine Arbeitsgruppe bilden, die für die Rechtsbehörden Empfehlungen ausarbeiten soll.

    Das teilte der Leiter der Kommission, Anatoli Kutscherena, mit.

    Ziel der Empfehlungen, die bis Jahresende vorliegen sollen, sei es, dass das Gericht bei Urteilen die Persönlichkeit des Angeklagten mehr in Betracht ziehen soll. „Im Ergebnis der Erörterung sind wir uns alle darüber einig, dass das Wichtigste für die Justizbehörden der Mensch sein muss“, sagte Kutscherena nach der Kommissionssitzung.

    Die Arbeitsgruppe, der Bürgerrechtler und „alle, die sich auf diesem Gebiet spezialisieren“, angehören können, soll im September schon Gestalt annehmen.

    Laut Veronika Milintschuk, Russlands Gesandte beim Europäischen Menschenrechtsgericht, müssen im Dokument alle Empfehlungen des Straßburger Gerichts berücksichtigt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren