02:50 23 Juni 2018
SNA Radio
    Panorama

    Russische Fluggesellschaft UTair hilft Griechenland bei Bekämpfung von Waldbränden

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    TJUMEN, 27. Juli (RIA Novosti). Die russische Fluggesellschaft UTair hat einen Löschhubschrauber für die Hilfe bei der Bekämpfung von großen Waldbränden nach Griechenland geschickt.

    Das teilte ein Sprecher der Fluggesellschaft UTair (sibirischer Autonomer Bezirk der Chanten und Mansi) am Freitag RIA Novosti mit.

    Ihm zufolge schickte UTair einen Löschhubschrauber des Typs Mi-26 mit Besatzung und technischem Personal, der für die Bekämpfung der großen Waldbrände eingesetzt werden soll. Das Luftfahrzeug sei mit einer speziellen Abwurfanlage für 15 Tonnen Wasser ausgestattet, so der Sprecher. Er fügte hinzu, dass der Hubschrauber Mi-26 auf dem Stützpunkt Elefsina in der Nähe von Athen stationiert werde.

    Die Situation mit den Waldbränden ist in ganz Griechenland nach wie vor schwierig. Nach Angaben der Feuerwehr wurden am vergangenen Donnerstag allein innerhalb von zwölf Stunden mehr als 100 neue Brände registriert.

    UTair ist der größte Hubschrauberbetreiber in Russland und einer der anerkannten Spitzenreiter des Welthubschrauberbusiness. Die Fluggesellschaft verfügt über eine Flotte aus mehr als 180 Hubschraubern. Unter anderem sind das mehr als 20 Maschinen des Typs Mi-26, die die größte Tragfähigkeit in der Welt haben. Im Innenraum und mit Hilfe einer Außenlastvorrichtung kann ein solcher Hubschrauber Lasten von bis zu 20 Tonnen befördern.

    Einige Dutzend Hubschrauber von UTair arbeiten im Rahmen von Exportverträgen in verschiedenen Regionen von Nordamerika bis Südafrika. 2007 rechnet UTair mit einer 25-prozentigen Zunahme der Einnahmen aus dem Export der Hubschrauberdienstleistungen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren