22:17 19 Juni 2018
SNA Radio
    Panorama

    Russlands Oberster Gesundheitshüter unterstützt verbindliche Drogentests für Studenten

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 01

    Der Chef der russischen Verbraucherschutzbehörde und Hygieneinspektion, Gennadij Onischtschenko, hat die Initiative des Moskauer Bürgermeisters Jurij Luschkow begrüßt, die Studenten verbindlich auf Drogenmissbrauch zu prüfen.

    MOSKAU, 27. JULI, (RIA Novosti). Der Chef der russischen Verbraucherschutzbehörde und Hygieneinspektion, Gennadij Onischtschenko, hat die Initiative des Moskauer Bürgermeisters Jurij Luschkow begrüßt, die Studenten verbindlich auf Drogenmissbrauch zu prüfen.

    "Die Feststellung von Drogensucht als Krankheit ist für sich genommen zweifellos eine gangbare Methode, wenn die Frage der Menschenrechte adäquat gelöst wird, nicht deklarativ, sondern nach Geist und Buchstaben", sagte er vor den Teilnehmern der zweitägigen Beratungen der Gesundheitsminister aus den Mitgliedsstaaten der Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft.

    Nicht die Diagnose der Rauschgiftsucht, sondern die Heilung sei jedoch die Hauptsache, hob er hervor.

    Gegenwärtig sei es sehr schwer, die Drogenabhängigen zu einer Heilbehandlung anzuhalten. Wer eine Entziehungskur auf sich nehme, bringe nicht immer den Willen auf, sie bis zum Ende durchzustehen. Darum, meint Onischtschenko, ist es sehr wichtig, die Heilung effektiv und angemessen zu betreiben.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren