09:57 15 Dezember 2018
SNA Radio
    Panorama

    Großfürstin Romanowa plant Reise von Wladiwostok bis Moskau

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    WLADIWOSTOK, 07. August (RIA Novosti). Großfürstin Maria Wladimirowna Romanowa, Oberhaupt der Russischen Zarenfamilie, hat den Wunsch geäußert, mit der Transsibirischen Eisenbahn von Wladiwostok am Pazifik bis nach Moskau reisen zu wollen.

    Wie ein Korrespondent von RIA Novosti meldete, äußerte die Großfürstin diesen Wunsch bei der Besichtigung des Bahnhofs in Wladiwostok, zu dem im Jahr 1891 der damalige Thronfolger Nikolaus II. während seiner Reise durch den russischen Fernen Osten den ersten Stein gelegt hatte.

    Die Großfürstin fand, dass der Bahnhof, ein Denkmal von staatlicher Bedeutung, gut rekonstruiert worden sei. Auch fragte sie ausführlich nach den Reisebedingungen im Expresszug „Rossija“ und dem Niveau des Kundendienstes, worauf sie sagte: „Ich habe beschlossen, eine Reise mit dem Zug durch ganz Russland zu unternehmen.“

    Vor der Besichtigung des Bahnhofs nahm Großfürstin Romanowa an einem Gebet am Triumphbogen teil, der zugleich als Kapelle des Heiligen Nikolaus des Wundertäters dient, und überreichte den Kosaken von Primorje (Region in Russlands Fernem Osten) den Nikolaus-Orden für die mustergültige Erfüllung der militärischen Pflicht.

    Außerdem beteiligte sich die Großfürstin an der feierlichen Kranzniederlegung an einer Gedenkstätte der Pazifik-Flotte und besuchte das große U-Boot-Abwehrschiff „Marschall Schaposchnikow“.

    Maria Romanowa besucht erstmalig die fernöstliche Region Primorje. In Wladiwostok traf sie am Montag ein und unternahm unmittelbar einen Spaziergang durch die Altstadt. Vorgesehen ist ein viertägiger Aufenthalt in der Stadt, Begegnungen mit Vertretern der Regionalbehörden und den örtlichen Journalisten.

    Danach will die Großfürstin Chabarowsk besuchen. In diesem Jahr weilte sie bereits auf Einladung der Russisch-Orthodoxen Kirche in Moskau und besuchte mehrere Gebiete in Zentralrussland: Tula, Nowgorod und Samara.

    Marija Wladimirowna Romanowa wurde am 23. Dezember 1953 in Madrid geboren. Sie ist die einzige Tochter von Großfürst Wladimir Kirillowitsch und Großfürstin Leonida Georgijewna (geborene Fürstin Bagration-Muchranskaja-Grusinskaja). Sie hatte an der Universität von Oxford studiert. Neben Russisch beherrscht sie Englisch, Französisch und Spanisch, spricht und liest auf Deutsch, Italienisch und Arabisch. Ihr ständiger Wohnsitz ist Madrid.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren