19:39 23 August 2017
SNA Radio
    Panorama

    Alternatives olympisches Feuer gegen Menschenrechtsverletzungen in China

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0
    ATHEN, 10. AUGUST, (RIA Novosti). Bürgerrechtler haben in Athen mit einem alternativen olympischen Fackellauf begonnen, um auf die Verletzung von Menschenrechten in China aufmerksam zu machen.

    Auf dem Sintagma-Platz im Zentrum der griechischen Hauptstadt haben sich nach Fernsehberichten am Donnerstagabend einige Hundert Menschen versammelt, vor allem Anhänger der in China verbotenen Falun Gong und von Menschenrechtsorganisationen.

    Sie warfen der Regierung der Volksrepublik die Verletzung von Menschenrechten vor und riefen die Sportler zum Olympiaboykott auf. Dann entzündeten sie Fackeln und verkündeten, dass ihr alternativer Lauf durch etwa 25 Länder führen werde.

    Die Demonstranten hatten die Tradition des alten Griechenlands nachgestellt, mit der vor jeder Olympiade feierlich das olympische Feuer entzündet wird. Offizielle Persönlichkeiten waren bei der Protestaktion nicht zu sehen.

    Die Alternativstaffel wurde ein Jahr vor der offiziellen Eröffnung der Olympischen Spiele am 8. August 2008 in Peking ins Leben gerufen. Der offizielle Staffellauf des olympischen Feuers, der über fünf Kontinente führt und Millionen in seinen Bann zieht, wird am 25. März nächsten Jahres gestartet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren