19:35 16 Dezember 2017
SNA Radio
    Panorama

    Russlands Innenminister warnt vor steigender Drogeneinfuhr aus Afghanistan

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    SANKT PETERSBURG, 21. August (RIA Novosti). Die Opiumproduktion in Afghanistan nimmt zu und die Drogeneinfuhr nach Tadschikistan und Russland wird dem russischem Innenminister Raschid Nurgalijew steigen.

    Das sagte Nurgalijew in einer Sitzung des gemeinsamen Kollegiums des russischen und tadschikischen Innenministeriums in Sankt Petersburg.

    „2005 konstatierten wir in der Kollegiumssitzung, dass in Afghanistan 4500 Tonnen Opium geerntet worden sind. 2007 kann sich die Ernte Experten zufolge auf 8000 Tonnen belaufen“, so der Minister.

    Laut Innenministerium wurden im ersten Halbjahr fast 16,4 Tonnen Drogen in Russland konfisziert. „Wir müssen uns darauf vorbereiten“, so Nurgalijew.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren