07:38 22 August 2017
SNA Radio
    Panorama

    Flugzeugabsturz in Kongo: Ein Russe und zwei Ukrainer getötet

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU, 27. August (RIA Novosti). Beim Absturz eines Frachtflugzeuges in der Demokratischen Republik Kongo sind am Sonntag der russische Bordmechaniker Valeri Ryschankow und zwei ukrainische Bürger ums Leben gekommen.

    Das teilte der Leiter der Konsularabteilung der russischen Botschaft im Kongo, Alexander Turtschinowitsch, telefonisch RIA Novosti mit.

    „Laut Informationen aus verschiedenen Quellen sind drei Besatzungsmitglieder getötet worden. Das sind der Bordmechaniker Valeri Ryschankow aus Russland und zwei Bürger der Ukraine, darunter der Besatzungskommandeur“, sagte Turtschinowitsch.

    Die ukrainischen Bürger werden noch identifiziert.

    Nach Angaben des Diplomaten war das Flugzeug vom Typ AN-32 der kongolesischen Fluggesellschaft GLBC auf dem Weg von Kongolo nach Goma unterwegs. „Zwölf Minuten nach dem Start in der Stadt Kongolo war eines der beiden Triebwerke der Maschine ausgefallen und der Kommandeur beschloss, zum Flughafen zurückzukehren. Beim Landeanflug streifte die überbelastete Maschine bei starkem Seitenwind und beschränkter Sicht Baumkronen und stürzte ab“, sagte Turtschinowitsch.

    Der Diplomat teilt mit, dass die Botschaft in ständigem Kontakt mit den örtlichen Behörden und dem Zivilluftfahrtamt sowie mit der UN-Vertretung im Kongo steht. „Wir verfolgen die bei uns eingehenden Informationen und sind bereit, im Bedarfsfall geeignete Schritte zu unternehmen“, sagte der Gesprächspartner der Agentur.

    Nach seinen Angaben untersuchen Experten der Fluggesellschaften die Unglücksursachen. „Von Goma ist ein Flugzeug mit Experten der Gesellschaft zum Unglücksort abgeflogen. Die Maschine soll am Montagabend (am Absturzort der AN-32) eintreffen“, sagte der Diplomat.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren