01:07 21 Oktober 2018
SNA Radio
    Panorama

    Jerusalem erhebt Siesta zum Gesetz und stellt Lärmbelästigung unter Strafe

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 01
    TEL AVIV, 29. August (RIA Novosti). Jerusalems Stadtobere haben die Siesta nun auch gesetzlich abgesegnet und jeder Lärmbelästigung in der Mittagsruhe den Kampf angesagt, berichtete die israelische Presse.

    Von 14.00 bis 16.00 Uhr gilt nun in der Stadt die Mittagsruhe. Die städtische Polizei hat sogar einen speziellen Streifendienst aufgestellt, um die Neuregelung zu überwachen und eventuellen Beschwerden nachzugehen.

    Die Streifenpolizisten beklagen natürlich, dass sie sich nicht überanstrengen müssen. „Die Leute in Jerusalem sind gebildet. Sie vermeiden jeden Lärm“, meinte einer von ihnen.

    Ruhestörer, wie zwei Gärtner, die bei einer Reportage des Fernsehens vor die Kamera geraten sind, werden jedoch nicht allzu hart angepackt. Wer von der Initiative der Stadt keine Ahnung hatte, wird zunächst einmal mündlich verwarnt. Im Wiederholungsfall will die Polizei jedoch zum Bußgeldkatalog greifen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren