12:44 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Panorama

    Beresowski lehnt Stellungnahme zu Lugowois Mord-Vorwürfen ab

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Pressekonferenz von Lugowoi (12)
    0 11
    LONDON, 29. August (RIA Novosti). Der Unternehmer Boris Beresowski hat sich jeglichen Kommentars zu der von Andrej Lugowoi gegen ihn erhobenen Anschuldigungen wegen Morden an den Journalisten Anna Politkowskaja und Wladislaw Listjew, am ehemaligen FSB-Offizier Alexander Litwinenko sowie an den Abgeordneten Sergej Juschenkow und Wladimir Golowljow, enthalten.

    Wie Beresowski am Mittwoch RIA Novosti sagte, will er die Aussagen von Lugowoi nicht kommentieren.

    Laut Lugowoi, dem die britischen Behörden den Mord an Litwinenko vorwerfen, ist Beresowski mit den Morden an Politkowskaja, Litwinenko, Listjew, Juschenkow und Golowljow unmittelbar verbunden.

    Beresowski, dem die russischen Behörden etliche Straftaten anlasten, lebt gegenwärtig in Großbritannien, wo ihm der Flüchtlingsstatus gewährt wurde. Die britischen Behörden haben die Bitte der russischen Staatsanwaltschaft um die Auslieferung von Beresowski abgewiesen.

    Zugleich fordert Großbritannien von Russland - in Umgehung der russischen Verfassung - die Auslieferung von Lugowoi.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Themen:
    Pressekonferenz von Lugowoi (12)