14:55 21 November 2017
SNA Radio
    Panorama

    Familie von russischer Lehrerin in Inguschetien getötet

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Der Ehemann und zwei Söhne der russischen Lehrerin Vera Dragantschuk sind in der Nacht zum Freitag in der inguschetischen Stadt Karabulak von Unbekannten getötet worden.

    NASRAN, 31. August (RIA Novosti). Der Ehemann und zwei Söhne der russischen Lehrerin Vera Dragantschuk sind in der Nacht zum Freitag in der inguschetischen Stadt Karabulak von Unbekannten getötet worden.

    „Die Täter drangen gegen 1.00 Uhr nachts ins Privathaus der Familie ein und erschossen den Ehemann und die beiden Söhne, 20 bzw. 24 Jahre alt, aus Schnellfeuerwaffen“, teilte ein Sprecher des Innenministeriums der nordkaukasischen Republik mit.

    „Die Frau selbst konnte sich verstecken, die Täter fanden sie nicht“, hieß es.

    Derzeit wird nach den Tätern gefahndet.

    Vor anderthalb Monaten war in Inguschetien ein ähnliches Verbrechen begangen worden. In der Nacht zum 16. Juli hat ein Unbekannter die Lehrerin Ludmila Terechina und ihre beiden Söhne im Dorf Ordschonikidsewskaja aus einer Pistole getötet.

    Bei der Trauerfeier auf dem Friedhof explodierte außerdem eine Bombe. Elf Personen wurden verletzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren