02:55 22 November 2017
SNA Radio
    Panorama

    2500 Kamele in Saudi-Arabien verendet

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0
    ABU DHABI, 03. September (RIA Novosti). Über 2500 Kamele sind in den letzten Wochen in verschiedenen Provinzen Saudi-Arabiens verendet.

    Das teilte am Montag die Zeitung „Er Riad“ mit.

    Allein in der letzten Woche verendeten in Saudi-Arabien fast 600 Kamele, heißt es. Es gebe auch Fälle der Verendung von Rindvieh.

    Die Ursache des Sterbens von Kamelen, die die Grundlage der Viehhaltung des Landes bilden, klärt das Innenministerium Saudi-Arabiens. Nach vorläufigen Angaben sind im Land keine Seuchen fixiert, schreibt die Zeitung. Vermutlich vergifteten sich die Kamele mit Pestiziden, die zufällig ins Futter gelangten.

    Die endgültigen Ergebnisse der Ermittlung werden in kommender Woche veröffentlicht.

    Die Zeitung teilte auch mit, dass König von Saudi-Arabien Abdullah bin Abd al-Aziz den Tierzüchtern, die ihr Vieh verloren hatten, Entschädigungen versprochen hat.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren