02:01 21 November 2017
SNA Radio
    Panorama

    Russischer Löschhubschrauber in Griechenland notgelandet

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1301
    ATHEN, 04. September (RIA Novosti). Ein russischer Hubschrauber Mi-26, der gegen Waldbrände in Griechenland kämpft, musste am Dienstag notlanden, nachdem die Piloten einen Defekt im Triebwerk bemerkt hatten.

    Wie der griechische Fernsehsender NET berichtet, landete die Maschine mehrere Meter von der Meeresküste entfernt. Opfer gebe es keine. Es wird erwartet, dass das Triebwerk demnächst repariert wird.

    Gegen die Waldbrände in Griechenland kämpfen insgesamt zwei russische Hubschrauber Mi-26 und zwei Mi-8 sowie zwei Amphibienflugzeuge Be-200. Zu Beginn der Waldbrandsaison hatte Griechenland zudem vier weitere Mi-26 und fünf Helikopter KA-32 gemietet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren