23:17 23 November 2017
SNA Radio
    Panorama

    Vogelgrippealarm in der Region Krasnodar: Veterinäraufsicht überprüft alle Geflügelfarmen

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 301

    In der Region Krasnodar (Südrussland) ist am Mittwoch mit der Kontrolle aller Geflügelfabriken begonnen worden.

    KRASNODAR, 05. September (RIA Novosti). In der Region Krasnodar (Südrussland) ist am Mittwoch mit der Kontrolle aller Geflügelfabriken begonnen worden.

    Das teilte ein Mitarbeiter der regionalen Behörde für Veterinär- und Hygieneaufsicht (Rosselchosnadsor) RIA Novosti mit.

    Die Kontrollen werden von der Aufsichtsbehörde gemeinsam mit dem regionalen Veterinärdienst durchgeführt.

    Laut dem Gesprächspartner der Agentur treffen die Fachleute Schutz- und Vorbeugungsmaßnahmen, um das Eindringen des Vogelgrippevirus in die Betriebe der Region zu verhindern. Veterinäre prüfen den Gesundheitszustand der Vögel und lassen das Futter thermisch bearbeiten. Außerdem werden aus der Umgebung der Geflügelfabriken die Wildvögel vertrieben.

    Der Mitarbeiter von Rosselchosnadsor teilte mit, dass in der Geflügelfabrik „Lebjaschje-Tschepiginskoje“, wo ein Ausbruch der Vogelgrippe registriert worden war, alle 22 000 Hühner im Block 17 vernichtet wurden. „Derzeit wird über die Vernichtung in zwei weiteren Blöcken entschieden, die sich nahe des Vogelgrippeherdes befinden. Es wird damit gerechnet, dass nicht der gesamte Geflügelbestand der Farm vernichtet wird“, sagte der Gesprächspartner der Agentur.

    Er fügte hinzu, dass am Mittwoch mit der Revakzination des Geflügels im Rayon Brjuchowezkaja begonnen wurde, auf dessen Territorium die Geflügelfarm liegt.

    Nach den Angaben wurden keine neuen Fälle von Vogelsterben registriert.

    Rosselchosnadsor hatte zuvor die Information über das Vogelgrippevirus in der Farm „Lebjaschje-Tschepiginskoje“ bestätigt, wo 410 Hühner gestorben waren. Eine Untersuchung von Hirn- und Darmproben von toten Tieren bei Rosselchosnadsor hat das Genom des Grippetyps A/H5N1 ergeben.