17:55 23 November 2017
SNA Radio
    Panorama

    Russischer Kosmonaut Kornijenko bezwang höchsten Berg von Afrika

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU, 05. September (RIA Novosti). Der russische Testkosmonaut Michail Kornijenko hat die Flagge der Raketenbau-Korporation Energija und das symbolische Zeichen der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos auf dem Gipfel des Kilimandscharo-Vulkans gehisst, der mit einer Höhe von 5895 Metern das höchste Bergmassiv Afrikas ist.

    Das teilte ein Vertreter von Roskosmos RIA Novosti mit.

    Kornijenko war mit zwei Begleitern unterwegs, doch nur er schaffte es bis auf den Gipfel. „Augenscheinlich hat ihm die Kosmonautenausbildung geholfen“, konstatierte Roskosmos-?hef Anatoli Perminow und gratulierte dem künftigen Kosmonauten zu seinem Erfolg.

    Die Bergbesteigung nahm fünf Tage in Anspruch, der Abstieg dauerte zwei Tage.

    Kornijenko ist seit dem 22. Februar 1998 Testkosmonaut.

    Er war bereits mehrmals Double-Kosmonaut für die Flüge zur Internationalen Weltraumstation (ISS), darunter für die 15. Expedition als Bordingenieur.

    Perminow betonte, 2007 sei das Jahr des russischen Kosmos. In knapp einem Monat wird in Russland, aber auch in anderen Ländern, der 50. Jahrestag des Starts des ersten Satelliten und der Beginn des Weltraumzeitalters der Menschheit begangen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren