04:22 23 November 2017
SNA Radio
    Panorama

    Streit um Raketenabwehr: Mehrheit der Tschechen laut Umfrage gegen US-Radar

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0

    51 Prozent der Bürger in Tschechien sind gegen die Stationierung einer US-Radarstation in ihrem Land. Nur 38 Prozent stimmten der Aufstellung eines Radars zu.

    WASHINGTON, 11. September (RIA Novosti). 51 Prozent der Bürger in Tschechien sind gegen die Stationierung einer US-Radarstation in ihrem Land. Nur 38 Prozent stimmten der Aufstellung eines Radars zu.

    Dies ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Opinion Research Corporation, die im Auftrag der amerikanischen Gesellschaftsorganisation "Anhänger des Raketenabwehrsystems (ABM)" vorgenommen wurde.

    Laut den am Montag veröffentlichten Ergebnissen vertreten 57 Prozent der Tschechen die Ansicht, dass die amerikanische Präsenz und die Stationierung der Radaranlage nicht zur Festigung der Sicherheit Tschechiens beitragen würden. 30 Prozent meinen das Gegenteil.

    73 Prozent der ABM-Befürworter in Tschechien sind der Auffassung, dass eine solche Anlage "Sicherheit für ganz Europa garantieren" würde. 61 Prozent der Befürworter meinten, dass eine Stationierung des Radars "zur Verbesserung der Beziehungen zwischen den USA und Tschechien beitragen" würde.

    Während 38 Prozent von ihnen in der Radaranlage einen Schutz gegen die von Iran ausgehende Bedrohung sehen, meinten 24 Prozent der Befürworter, dass die Stationierung helfen würde, "der Einschüchterung seitens Russland entgegenzuwirken".

    81 Prozent der Befragten gaben an, sie kennen die negative Einstellung von Russlands Präsident Wladimir Putin zu den Stationierungsplänen. Lediglich 13 Prozent haben nichts davon gehört. 8 Prozent bestätigten, dass sie die Stationierungspläne nicht mehr so aktiv unterstützten, nachdem sie die Einwände des russischen Präsidenten gehört haben.

    Danach gefragt, ob "Tschechien die Verhandlungen mit den USA über die ABM-Radaranlage trotz der Einwände der russischen Regierung fortsetzen soll", gaben 58 Prozent der befragten Tschechen an, dass die Verhandlungen sollten dennoch fortgesetzt werden. 30 Prozent sprachen sich für einen Abbruch der Verhandlungen mit den USA aus. 10 Prozent gaben keine Antwort.

    Im Zeitraum zwischen dem 14. und dem 23. August waren 1009 Personen in Tschechien befragt worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren