19:39 24 November 2017
SNA Radio
    Panorama

    Nach Proton-Absturz: Kasachstan übergibt Russland Wrackteile von japanischem Satelliten

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 02
    ASTANA, 11. September (RIA Novosti). Kasachstan hat Russland die nach dem missglückten Start einer russischen Proton-M-Trägerrakete vom Weltraumbahnhof Baikonur niedergefallenen Wrackteile des japanischen Satelliten übergeben.

    Das teilte der kasachische Zivilschutzminister Viktor Chrapunow in einer Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Naturnutzung des Parlamentsunterhauses mit.

    „Gestern wurden Teile des japanischen Satelliten der russischen Seite zur Aufbewahrung übergeben“, sagte Chrapunow.

    Er fügte hinzu, dass neben den Bruchteilen der Trägerrakete auf kasachischem Territorium auch „Teile des japanischen Satelliten gefunden worden waren“.

    Laut Minister hatte sich zuvor ein Vorfall ereignet: Ein Ortsansässiger soll die Satellitenteile gesammelt und in sein Auto geladen haben, um sie von der Absturzstelle wegzubringen. Der Mann sei von Zivilschutz-Mitarbeitern gestoppt und die Teile des japanischen Satelliten seien der russischen Seite übergeben worden, so Chrapunow.

    Am 6. September war die russische Trägerrakete drei Minuten nach dem Start im kasachischen Gebiet Karaganda abgestürzt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren