00:41 25 November 2017
SNA Radio
    Panorama

    Transneft-Vorsitzender übernimmt Chefposten für Olympia-Vorbereitung

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0

    Der Chef des Öltransportunternehmens Transneft, Semjon Wainschtok, hat am Dienstag das Angebot von Russlands Präsident Wladimir Putin, die Leitung eines neu gegründeten Unternehmens für die Vorbereitung auf die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi zu übernehmen, angenommen.

    NOWO-OGARJOWO, 12. September (RIA Novosti). Der Chef des Öltransportunternehmens Transneft, Semjon Wainschtok, hat am Dienstag das Angebot von Russlands Präsident Wladimir Putin, die Leitung eines neu gegründeten Unternehmens für die Vorbereitung auf die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi zu übernehmen, angenommen.

    Momentan steht die Regierung kurz vor dem Abschluss ihrer Arbeit an einem Gesetzentwurf, der die Gründung eines Olympia-Staatsunternehmens vorsieht. Das Unternehmen soll für die Ausführung der olympischen Bau- und Infrastrukturprojekte sorgen.

    „Sie haben Transneft acht Jahre lang geleitet“, stellte Putin in diesem Zusammenhang fest. „In diesem Zeitraum wurde große Arbeit geleistet, es wurden zahlreiche große und für das Land wichtige Projekte umgesetzt. Ich beglückwünsche Sie dazu und danke Ihnen.“

    Zugleich verwies Putin darauf, dass Wainschtoks Arbeitsvertrag mit Transneft am 13. September abläuft.

    „Ich kann Transneft mit ruhigem Herzen verlassen, weil dies eine stabile, gut strukturierte und fest auf den Beinen stehende Gesellschaft ist“, erwiderte Wainschtok.

    Es handelt sich um das weltgrößte Pipeline-Unternehmen, in dem der Staat 75 Prozent der Aktien und unter anderem 100 Prozent der Stimmaktien besitzt.