21:00 18 Dezember 2018
SNA Radio
    Panorama

    Tschetschenisches Parlament verklagt Garri Kasparow wegen Beleidigung Kadyrows

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 01

    Das tschetschenische Parlament hat eine Klage gegen den Chef der Vereinigten Bürgerfront, Garri Kasparow, wegen Beleidigung des Präsidenten der Republik, Ramsan Kadyrow, eingereicht.

    GROSNY, 25. September (RIA Novosti). Das tschetschenische Parlament hat eine Klage gegen den Chef der Vereinigten Bürgerfront, Garri Kasparow, wegen Beleidigung des Präsidenten der Republik, Ramsan Kadyrow, eingereicht.

    Das teilte der Vorsitzende der Volksversammlung (Unterhaus des Parlaments), Dukuwacha Abdurachmanow, mit.

    In einigen Medien sind Materialien erschienen, in denen Kasparow über die Situation im Nordkaukasus spricht und dabei Ramsan Kadyrow als Banditen bezeichnet.

    „Die Abgeordneten des Parlaments, empört über die beleidigenden Äußerungen von Garri Kasparow über den Präsidenten Tschetscheniens, haben in einer Sondersitzung beschlossen, sich wegen Kränkung von Kadyrows Ehre und Würde ans Gericht zu wenden“, sagte Abdurachmanow.

    „Kadyrow ist nicht nur der Chef der Region, er ist ein nationaler Führer, den 100 Prozent der Bevölkerung der Republik unterstützen“, sagte er. „Er ist ein Symbol der Wiedergeburt für sein Volk, und Kasparows Äußerung ist eine Beleidigung für das ganze tschetschenische Volk - so lautet die Meinung der Abgeordneten“, sagte der Vorsitzende des Unterhauses des Parlaments.

    „In diesem Zusammenhang wollen wir Kasparow nach Gesetz für seine Äußerung verantwortlich machen. Er stammt selbst aus dem Kaukasus und weiß nur zu gut, dass es im Kaukasus unzulässlig ist, straflos Beleidigungen von sich zu geben, noch dazu gegen den Führer des Volkes. Er muss Verantwortung für seine Worte tragen“, sagte Abdurachmanow.

    „Als Kasparow und seinesgleichen stritten, wie sie Russland anders gestalten wollen, kämpfte Kadyrow gegen die internationalen Terroristen. Er verlor seine Nächsten, doch er kämpfte für die Integrität und Unabhängigkeit seiner Heimat. Er hat bewiesen, dass er ein Patriot ist, und die Kasparows wollen Russland nicht für die Russen, sondern für den Westen anders machen“, sagte Abdurachmanow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren