08:57 17 Dezember 2017
SNA Radio
    Panorama

    Moskauer Restaurant wegen Hundefleisch geschlossen

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 01
    MOSKAU, 29. Oktober (RIA Novosti). Die für Wirtschaftsverbrechen zuständige Abteilung der Moskauer Innenbehörde hat ein Restaurant geschlossen, in dem den Gästen Hundefleisch statt Hammelfleisch serviert wurde.

    Das sagte der Pressesprecher der Behörde, Filipp Solotnizki, am Montag RIA Novosti.

    Ihm zufolge wurde in einem Restaurant am Wernadski-Prospekt Gerichte mit Hundefleisch zubereitet. In der Küche sollen streunende Hunde getötet und anschließend verarbeitet worden sein.

    „Bei den Untersuchungen der beschlagnahmten Delikatessen haben Mediziner festgestellt, dass sie aus dem Fleisch von vorwiegend ungesunden Hunden zubereitet worden waren“, erzählte Solotnizki. Gegen die Restaurantbesitzer wurde ein Strafverfahren wegen der Herstellung lebensgefährlicher Waren eingeleitet. Zudem ist ein Strafverfahren wegen „Tiermisshandlung“ geplant.