12:32 19 September 2018
SNA Radio
    Panorama

    Zahl russischer Touristen in Estland um die Hälfte geschrumpft

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die Zahl der russischen Touristen, die nach Estland reisen wollen, hat sich 2007 im Vergleich zum vorangegangenen Jahr fast um die Hälfte verringert.

    TALLINN, 02. Januar (RIA Novosti). Die Zahl der russischen Touristen, die nach Estland reisen wollen, hat sich 2007 im Vergleich zum vorangegangenen Jahr fast um die Hälfte verringert.

    Das teilte die Pressestelle des estnischen Außenministeriums am Mittwoch in Tallinn mit. Allein im Dezember vergangenen Jahres hätten nur 9950 Bürger Russlands estnische Einreisevisa bentragt, während ihre Zahl im Dezember 2006 bei 16 549 gelegen habe, hieß es.

    Diesen Rückgang erklärte das Außenamt in Tallinn vor allem damit, dass das Land seit Ende Dezember vergangenen Jahres zum Schengener Raum gehört und neue Modalitäten für die Visaerteilung in Kraft getreten sind. Aber örtliche Soziologen und Oppositionspolitikerin führen den Schwund der Touristenzahl auf die April-Ereignisse in der Hauptstadt Tallinn zurück, als ein sowjetisches Kriegerdenkmal im Stadtzentrum demontiert wurde und die sterblichen Überreste sowjetischer Soldaten auf einem militärischen Friedhof umgebettet wurden.

    Die Handlungen der estnischen Behörden lösten Massenunruhen in Tallinn und einigen anderen Städten Estlands aus. Dabei wurden mehr als 160 Menschen verletzt. Ein Bürger Russlands kam ums Leben. Festgenommen wurden knapp 1200 Menschen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren