SNA Radio
    Panorama

    Papst Benedikt XVI. will bei USA-Besuch Kindesmissbrauch in der Kirche ansprechen

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    Abonnieren
    MOSKAU, 10. April (RIA Novosti). Papst Benedikt XVI. will während seines Besuchs in den USA (15.-21. April) Stellung zu sexuellem Missbrauch von Kindern und Fällen von Pädophilie unter den Geistlichen nehmen.

    Das sagte der Staatssekretär des Vatikan, Kardinal Tarcisio Bertone, in einem Interview für den amerikanischen Fernsehsender "Fox News Channel".

    Wie es heißt, wird das katholische Kirchenoberhaupt während der Morgenmesse in der St. Patrick's Cathedral in New York am 19. April über Fälle von sexuellem Missbrauch von Kindern sprechen, die die Katholische Kirche in den USA im Jahr 2002 erschüttert hatten.

    Bertone zufolge wird der Papst "alle Katholiken zur Einigung aufrufen, damit in der amerikanischen Kirche die Atmosphäre der Gerechtigkeit und des gegenseitigen Vertrauens wiederhergestellt wird".

    Der Staatssekretär betonte, dass das "ethnische und religiöse Modell" der USA ein Beispiel für das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Nationalitäten und Glaubensrichtungen sei.

    Er unterstrich, dass die "Religion nicht nur im Privatleben, sondern auch im öffentlichen Leben des Landes einen würdigen Platz" einnehme, was "in Europa seltener anzutreffen" sei.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren