02:25 18 Juli 2018
SNA Radio
    Panorama

    Afghanistan: Frau und Kind wegen "Spionage" von Taliban hingerichtet

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0

    Die radikal-islamischen Taliban haben in der ostafghanischen Provinz Kunar eine Frau und ein Kind "wegen Spionage für ausländische Truppen" getötet.

    KABUL, 20. Mai (RIA Novosti). Die radikal-islamischen Taliban haben in der ostafghanischen Provinz Kunar eine Frau und ein Kind "wegen Spionage für ausländische Truppen" getötet.

    Das berichtet der lokale Fernsehsender Tolo am Dienstag.

    Afghanische Behörden bestätigten die Information, ohne Näheres mitzuteilen. Es sei eine Ermittlung wegen Ermordung eingeleitet worden.

    In Afghanistan befinden sich derzeit zwei ausländische Truppenkontingente. Das erste Kontingent, dessen Kern die US-Soldaten bilden, steht unter dem Kommando der Nato und kämpft gegen die Taliban. Die so genannte Schutztruppe ISAF wird ebenfalls von der Nato geführt und beschäftigt sich neben Kampfaufgaben auch mit den Wiederaufbauarbeiten in dem kriegszerstörten Land.

    In Afghanistan werden weite Landesteile nicht von Regierung in Kabul kontrolliert. Nach Angaben des unabhängigen Forschungszentrums Brookings Institution machen andauernde bewaffnete Konflikte Afghanistan zu einem der lebensgefährlichsten Länder der Welt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren