01:55 22 August 2017
SNA Radio
    Panorama

    Krawalle von Karadzic-Anhängern in Belgrad

    Panorama
    Zum Kurzlink
    Karadzic-Festnahme (25)
    0 3 0 0
    BELGRAD, 23. Juli (RIA Novosti). Fünf Personen sind am Dienstagabend bei einer spontanen Kundgebung von Sympathisanten des früheren bosnischen Serbenführers Radovan Karadzic in Belgrad festgenommen worden.

    Bei den Zusammenstößen mit den Demonstranten seien zwei Polizisten verletzt worden, teilte das serbische Innenministerium mit.

    Bei den rund 50 Demonstranten, die sich auf dem Republik-Platz versammelt hatten, handelte es sich um vorwiegend junge Leute und Aktivisten der serbischen nationalistischen Organisation "Obras". In Sprechchören bekundeten sie ihre Unterstützung für den ehemaligen bosnischen Serbenführer. Unter den Aktivisten wurde auch der Bruder von Karadzic gesehen.

    Beim Versuch der Polizei, die Demonstranten auseinander zu treiben, warfen diese mit Stühlen aus den umliegenden Straßencafés und zündeten Fackeln an. Sie beruhigten sich erst nachdem Alexander Vucic, Generalsekretär der Serbischen Radikalen Partei, sie zur Ruhe aufrief sowie ihnen für "die Bereitschaft, um Serbien zu kämpfen" dankte.

    Nach der Festnahme von Karadzic sind nun noch General Ratko Mladic, ehemaliger Chef der Armee der bosnischen Serben, und Goran Hadzic, Ex-Präsident der selbst erklärten Republik Serbische Krajina auf freiem Fuß. Ihre Festnahme wird ebenfalls vom UN-Tribunal für Ex-Jugoslawien gefordert.

    Themen:
    Karadzic-Festnahme (25)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren