17:54 23 August 2017
SNA Radio
    Panorama

    Staatsanwalt plädiert auf lebenslänglich für Ex-Mitbesitzer von Yukos - MEHR

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 620
    MOSKAU, 23. Juli (RIA Novosti). Im Prozess gegen den ehemaligen Mitbesitzers des mittlerweile bankrotten russischen Ölkonzerns Yukos, Leonid Newslin, hat der Staatsanwalt für eine lebenslängliche Haftstrafe plädiert.

    "Ich halte Newslins Schuld für vollständig und objektiv bewiesen", sagte der Ankläger am Mittwoch vor dem Stadtgericht Moskau.

    Der Angeklagte soll einige Morde und Mordversuche an seinen Konkurrenten, darunter in Absprache mit dem ehemaligen Yukos-Sicherheitschef Aleksej Pitschugin, organisiert haben. Pitschugin war zuvor zur lebenslänglichen Haft verurteilt worden.

    Wie der Staatsanwalt weiter sagte, gab die Witwe von Wladimir Petuchow, dem Bürgermeister der sibirischen Stadt Neftejugansk, vor Gericht an, Newslin und der bereits wegen Steuerhinterziehung verurteilte Ex-Chef von Yukos, Michail Chodorkowski, seien in den Mord an ihrem Ehemann verwickelt gewesen.

    Newslin selbst ist bei dem Prozess in Moskau nicht anwesend. Er wohnt seit 2003 in Israel. Russland fordert seine Auslieferung.

    Newslin weist alle Vorwürfe zurück und behauptet, Moskau politisiere die Sache.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren