Widgets Magazine
09:41 22 August 2019
SNA Radio
    Panorama

    Russischer Reiseforscher Konjuchow gründet Wohltätigkeitsstiftung in der Ukraine

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 21
    KIEW, 04. August (RIA Novosti). Der russische Reiseforscher Fjodor Konjuchow hat in seinem Heimatland Ukraine eine Wohltätigkeitsstiftung gegründet, die zur Eröffnung von Bibliotheken, Schulen und Kirchen beitragen soll.

    Wie Konjuchow auf einer Pressekonferenz am Montag in Kiew äußerte, sei es nicht das Ziel der Stiftung, Expeditionen zu organisieren und zu finanzieren. „…Wir wollen Bibliotheken, Kirchen, Kapellen und Planetarien bauen lassen und bei der Errichtung einer Kinderschule für Reiseforscher helfen.“

    Konjuchow wurde 1951 im Dorf Tschkalowo, Gebiet Saporoschje, geboren. Mit 15 hat er seine erste Expedition unternommen, indem er das Asowsche Meer in einem Fischer-Ruderboot überquerte. Bis zu seinem 50. Geburtstag hatte er bereits mehr als 40 Expeditionen auf seinem Konto. Die reichen Reiseeindrücke haben in Gemälden und Büchern ihren Niederschlag gefunden.

    1983 wurde Konjuchow in den Künstlerverband der UdSSR aufgenommen. Seit 1996 ist er Mitglied des Moskauer Künstlerverbandes. Konjuchow ist als Autor von mehr als 3000 Gemälden bekannt. Er hat die Goldmedaille der Russischen Akademie der Künste und den Titel des Ehrenmitglieds der Akademie erhalten. Der Reiseforscher ist auch Mitglied des Schriftstellerverbandes Russlands.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren