11:03 15 November 2018
SNA Radio
    Panorama

    Russischer Kosaken-Ataman dementiert Meldungen über Spaltung im Kosaken-Heer

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 21
    ROSTOW AM DON, 05. August (RIA Novosti). Der Ataman des Großen Don-Heeres, Viktor Wodolazki, hat Meldungen über eine Spaltung im Heer dementiert.

    "In dem von mir geführten Don-Heer sind 156 000 Mann registriert. Das Heer ist auch im speziellen Register Russlands eingetragen", sagte Wodolazki am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Rostow am Don.

    Am vergangenen Sonntag hatten rund 500 Kosaken in Asow, die mit Wodolazkis Politik unzufrieden sind, eine Versammlung einberufen, dem Ataman ihr Misstrauen ausgesprochen und Sergej Businow zu ihrem Führer gewählt. Wosolazki zufolge waren mehr als 1000 Kosaken am Sonntag nach Asow gereist, um "jene Leute zu sehen, die Aufträge gewisser Sicherheitskräfte benachbarter Länder erfüllen und versuchen, Zwietracht unter den Kosaken zu säen".

    Mehrere Länder seien nach Worten des Atamans mit internationalen Aktivitäten seines Heeres auf der Krim, in Abchasien und in Transnistrien unzufrieden. "Ich wurde vor zwei Jahren von den Kosaken gewählt und vom Präsidenten per Erlass bestätigt. Die Situation im Kosaken-Heer ist stabil", sagte Wodolazki.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren