08:49 19 Juni 2018
SNA Radio
    Panorama

    Chinesen haben höheres Harnstein-Risiko, als Einwohner von Industriestaaten

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    SJANGAN (HINGKONG), 21. November (RIA Novosti). Das Risiko, an einem Harnsteinleiden zu erkranken, ist für die Einwohner von China 30 Mal höher, als für Menschen, die in Industriestaaten leben.

    Das berichtet die Zeitung "South China Morning Post" unter Hinweis auf eine Studie des chinesischen Zentrums für Kontrolle und Vorbeugung von Erkrankungen.

    Wie es heißt, ist der Konsum von Melamin-verseuchter Milch nicht allein verantwortlich für das hohe Risiko. Den Wissenschaftern zufolge ist die Chemikalie bereits ein fester Bestandteil des Alltags:

    Aus 100-prozentigem Melamin werden bunte Tischdecken und Servietten für Kinder angefertigt, aber auch leichtes, unzerbrechliches Geschirr, Verpackungen und Schmuck.

    Untersuchungen von insgesamt 2000 chinesischen Kindern im Alter von bis zu drei Jahren haben gezeigt, dass 17 Prozent von ihnen Harnsteine haben. Ein Zehntel von ihnen hat jedoch nie verseuchtes Milchpulver konsumiert. In den Industrieländern beläuft sich die Anzahl der erkrankten Kinder auf 0,5 Prozent (das heißt, ein Kind von 200).

    Früher war Harnsteinleiden eine typische Erkrankung in armen ländlichen Regionen Chinas, in denen die Nahrung Qualitätsmängel aufwies.

    Seit 2002 wird jedoch nicht nur in schwach entwickelten Regionen eine beständige Zunahme dieser Erkrankung verzeichnet, sondern auch in Industriestädten.

    Von 2002 bis 2008 vergrößerte sich die Anzahl der an Harnsteinen leidenden Menschen jährlich um rund 300 Prozent.

    Melamin, das bis vor acht Jahren als teurer Zusatzstoff galt und nur für hochwertige Industrieprodukte verwendet wurde, wird seit den vergangenen Jahren für die Produktion von Konsumgütern eingesetzt.

    Diese Chemikalie ist für Kleinkinder besonders gesundheitsschädlich.

    In den chinesischen Krankenhäusern befinden sich gegenwärtig 1041 Kinder mit Harnsteinleiden, das durch den Konsum von Melamin-verseuchter Milch hervorgerufen wurde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren