18:26 23 Juni 2018
SNA Radio
    Panorama

    Polen: Umfragewerte für Präsident Kaczynski erreichen neuen Tiefstpunkt

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 01
    MOSKAU, 21. November (RIA Novosti). 67 Prozent der Polen sind mit ihrem Präsidenten Lech Kaczynski unzufrieden. Das geht aus einer Umfrage des Forschungszentrums CBOS hervor.

    Es handelt sich dabei um die größte Unzufriedenheit mit Kaczynski seit seinem Machtantritt.

    Die polnische Zeitung "Gazeta Wyborcza" schreibt am Freitag, dass die Zahl derjenigen, die die Tätigkeit des Präsidenten positiv bewerten, in diesem Jahr drastisch zurückgegangen sei. Im November des vergangenen Jahres hätten noch 42 Prozent der Bürger den Präsidenten "gelobt", im November dieses Jahres waren es nur noch 24 Prozent.

    Die Wissenschaftler, die insgesamt 1050 Personen interviewt haben, betonen, dass der Präsident nach dem Amtseintritt von Premier Donald Tusk die größten Einbußen in seinen Popularitätswerten einstecken musste.

    Die Polen sind vor allem mit den "Konfliktsituationen" unzufrieden, in die der Staatschef involviert ist oder die er selbst provoziert hat.

    Dabei handele es sich in erster Linie um den Konflikt um den Festball anlässlich der Unabhängigkeit Polens: Damals hatte Kaczynski den früheren polnischen Präsidenten Lech Walesa nicht eingeladen. Missmut unter der Bevölkerung rief zudem der Streit zwischen Kaczynski und Tusk hervor, wer Polen beim EU-Gipfel vertreten würde.

    Laut den Angaben von CBOS waren nur in den ersten vier Monaten von Kaczynskis Regierungszeit mehr Polen für statt gegen ihn. Danach sanken seine Popularitätswerte.

    Im Juli missbilligten 63 Prozent die Handlungen ihres Staatschefs und nur 25 Prozent befürworteten sie.

    Bezüglich der Einstellung zur eigenen Regierung scheiden sich jedoch die Geister: 45 Prozent bewerten sie positiv und 40 Prozent sind mit ihr unzufrieden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren