20:33 22 August 2017
SNA Radio
    Panorama

    Ein Toter in St. Petersburg und sieben Verletzte in Moskau bei Unwetter am Wochenende

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU, 24. November (RIA Novosti). Bei den starken Windstößen am Sonntag und in der Nacht zum Montag, die Geschwindigkeiten von bist zu 23 Metern pro Sekunde erreichten, erlitten sieben Menschen in der russischen Hauptstadt Moskau Verletzungen.

    Das teilte ein Sprecher der Moskauer Stadtverwaltung RIA Novosti am Montag mit.

    In St. Petersburg stürzte ein Baum auf einen PkW, der Fahrer war sofort tot.

    Dem Sprecher zufolge wurden in Moskau durch dem böigen Wind 220 Werbetafeln und 243 Verkehrszeichen beschädigt beziehungsweise abgerissen. 190 Bäume brachen und 179 Verkehrsampeln wurden beschädigt. In vielen Stadtteilen fiel die Straßenbeleuchtung wegen der beschädigten Kabel aus.

    In St. Petersburg riss der Wind Dachbedeckungen herunter sowie Verkehrszeichen und Dutzende Bäume um. Der Weihnachtsbaum im Zentrum der Stadt wurde ebenfalls umgerissen.

    Am Montag erreichten die Windstöße "nur noch" 15 bis 17 Meter pro Sekunde.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren