06:59 18 August 2017
SNA Radio
    Panorama

    Russlands Finanzminister von US-Gericht als Zeuge geladen

    Panorama
    Zum Kurzlink
    0 301
    MOSKAU, 28. April (RIA Novosti). Der russische Vize-Premier und Finanzminister Alexej Kudrin ist als Zeuge im zweiten Verfahren gegen den ehemaligen Yukos-Chef Michail Chodorkowski und den Ex-Chef der Bank Menatep, Platon Lebedew, vor ein US-Gericht geladen worden.

    Die beiden werden wegen Veruntreuung von Öl und wegen Steuerhinterziehung angeklagt.

    Das teilte Chodorkowskis Anwalt Vadim Kljuwgant RIA Novosti mit.

    Die Verteidigung hatte beantragt, Kudrin vor das Moskauer Chamowniki-Bezirksgericht als Zeugen zu laden, doch das Gericht erachtete dies als verfrüht.

    "Herr Kudrin soll Aussagen in dem Fall Chodorkowski/Lebedew machen, über den das Chamowniki-Bezirksgericht verhandelt", sagte der Anwalt.

    Er erläuterte, dass die US-Gesetze die Vorladung einer Person vor Gericht in einem Fall vorsehen, zu dem in einem anderen Land verhandelt wird - unter Voraussetzung, dass sich der betreffende Zeuge in den USA aufhält.

    "In Anbetracht der im Moskauer Chamowniki-Gericht entstandenen Situation und angesichts einer wesentlichen Einschränkung der Rechte der Verteidigung haben unsere Kollegen - US-Anwälte - diese Prozedur, die im Artikel 17.82 des Gesetzbuches der USA vorgesehen ist, genutzt", sagte der Verteidiger.

    Nach seinen Angaben lehnt der russische Finanzminister seine Vorladung ins US-Gericht ab. "Uns liegen Informationen darüber vor, dass Kudrins amerikanische Vertreter bzw. Anwälte Einspruch dagegen erhoben haben", sagte Kljuwgant.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren